Events



Ausstellungskarte

Ausstellung facetten Fr 13.- So 15. März 2009
Wirkstatt Hanro, Benzburweg 18, Liestal

Mit:
Karin Baumgartner, Anne De Haas,
Annemarie Bürgi, Regula Freiburghaus,
Ruth Kilchenmann, Luisella Masciorini,
Christine Burch, Heidi Handschin,
Diana Brüderlin, Regula Gsell,
Nicole Baumann

Impressionen
Ausstellung facetten

Angewandte Kunst aus den Bereichen Holz, Schmuck, Keramik, Papier, Stein und Textil werden in den ehemaligen Produktionsräumen der Textilfabrik Hanro präsentiert. Professionalität und Eigenheit / Kreativität der einzelnen Ateliers widerspiegeln das lebendige Zusammenspiel von Kunst und Handwerk.

Karin Baumgartner gestaltet ihren Schmuck durch die gezielte Verwendung von einfachem, ursprünglichem Kuhhorn. Neben der Verarbeitung der herkömmlichen Materialien wie Gold, Silber und Edelsteinen ergibt das einen überraschenden Effekt.

Anne De Haas Thema ist das Netz als textile und gestalterische Herausforderung. Ein- und Durchblicke die das Darunter bewusst erscheinen lassen.

Annemarie Bürgi durchfliessen "Unterwegs" immer wieder Gedanken und Ideen, die dann in ihren Schmuck-Objekten Gestalt annehmen. Die zentralen Themen sind die Facetten der Natur und des Menschen.

Regula Freiburghaus bedient sich für ihren Schmuck in der Natur: Abgüsse von Pflanzen in Silber mit einer lebendigen Oberflächenstruktur sind charakteristisch für ihre Arbeiten.
www.regulafreiburghaus.ch

Ruth Kilchenmann hat einen starken Bezug zu Pflanzen. Sie gestaltet Gefässe, die für das Leben mit Pflanzen bestimmt sind. So entstand zuerst eine Serie von Vasen und nun Töpfe im weitesten Sinne. Es sind langlebige, frostharte Objekte für Balkon und Garten.

Luisella Masciorini hat seit Jahren eine Leidenschaft für Stein und Holz. Der Wunsch, diese beiden Naturmateralien zu formen, hat sie zu ihren unverwechselbaren Ringen gebracht. Jeder Ring ist in Farbe, Form und Struktur einzigartig. www.steinringe.ch

Christine Burch zeigt schlichtes von Hand gedrehtes Geschirr aus Keramik. www.ch-keramik.ch

Heidi Handschin gibt ihren Sommerjäckchen und Blusen mit klaren Schnittlinien eine zurückhaltende Eleganz. Dazu als Gegensatz verspielte Schalgürtel, Manschetten und Kragen mit tanzenden, bunten Nähten.

Diana Brüderlin webt aus dünner Nähseide edle Streifenschals, rythmisiert durch fein abgestufte, teilweise auch kontrastreiche Farbnuancen – aber immer gestreift.

Regula Gsell. Das Vergolden von Holz, ein altes Kunsthandwerk, bietet viel mehr, als nur Bilder zu rahmen. Von der Natur geschaffenen Kunstwerke werden damit gezielt veredelt www.derrahmen.ch

Nicole Baumanns Bilder sind Spuren von Reisen in fremde Kulturen. Erinnerungen an Rituale, in denen elementare Kräfte grosse Bedeutung haben. Sie malt mit Pigmenten auf zum Teil selbstgeschöpftem Papier und verbindet es mit Metall.